Foto: privat
Foto: privat
Maher Masoud

Maher Masoud hat einen Master in Westlicher Philosophie von der Damaskus Universität, Syrien. Bis 2017 war er Professor am Französischen Institut für den Nahen Osten (Ifpo) in Beirut, Libanon. 2016 gewann er den Samir Kassir-Preis für Pressefreiheit, 2017 den Hussein al-Aoudat-Preis für Arabische Presse. Er ist Gastwissenschaftler am Zentrum Moderner Orient, Berlin, und forscht zu “Tyranny and Sectarianism in Syria." Von Juni bis Dezember 2017 war er Stipendiat der Friedrich-Ebert-Stiftung.

 

 

BEITRÄGE