Logo: Touring Artists

Touring Artists

  1. Wie lautet der Name eures Projekts?

Touring artists - Informationsportal und Beratungsangebot für international mobile Künstler*innen und Kreative.

  1. Wofür engagierst ihr euch?

Künstlerisches Schaffen geht oftmals Hand in Hand mit internationalem Arbeiten. Für Künstler*innen, Kreative und Kulturschaffende ergeben sich dabei vielfältige praktische Fragen, bspw. zu sozialrechtlichen, steuerlichen oder versicherungstechnischen Themen. Dies betrifft Arbeitsaufenthalte und Kooperationen innerhalb der  EU wie auch Vorhaben über die EU-Grenzen hinaus.

Auf www.touring-artists.info finden Künstler*innen, Kreative und Kulturschaffende in Deutschland sowie diejenigen, die in Deutschland arbeiten wollen, Antworten auf ihre Fragen rund um die internationale Mobilität.

Ergänzend zum Informationsportal bietet touring artists kostenlose Beratungen an, in denen individuelle Fragen zum internationalen Arbeiten geklärt werden können.

touring artists ist ein Projekt der Internationalen Gesellschaft der Bildenden Künste (IGBK) und des Internationalen Theaterinstituts Deutschland (ITI), initiiert und gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM). Das touring artists Beratungsangebot wird durch den Kooperationspartner SMartDe durchgeführt.

3) Wie seid ihr zu eurem Engagement gekommen?

Zentraler Bestandteil der Arbeit von IGBK und ITI ist seit jeher die Unterstützung des internationalen Austausches von Kunstschaffenden. Somit haben beide Institutionen eine langjährige Erfahrung im Bereich der internationalen Mobilität und kennen dadurch auch die Fragen, Schwierigkeiten und Hindernisse, die mit grenzüberschreitendem Arbeiten einher gehen. So ist es der IGBK und dem ITI sowie dem Kooperationspartner SMartDe ein Anliegen, mit dem Projekt touring artists internationalen Austausch von Künstler*innen, Kunstschaffenden und Kreativen zu erleichtern.

4) Was sind die größten Herausforderungen eurer Arbeit?

Die Regelungen rund um Visa, Steuern, Sozialversicherung u.a. sind äußerst komplex, insbesondere im internationalen Kontext. Wir arbeiten stets mit Expert*innen aus den unterschiedlichen Themengebieten zusammen, um sicher zu gehen, dass wir richtig informieren und beraten. Die komplexen und teilweise sehr komplizierten Regularien und Vorschriften richtig, präzise und gleichzeitig leicht verständlich zu vermitteln, ist nicht immer einfach.

Darüber hinaus ändern sich Regelungen des Öfteren aufgrund von neuen Gesetzen, nationalen Gerichtsurteilen, EU-Verordnungen, bilateralen Verträgen usw. Hier stets auf dem aktuellsten Stand zu sein und die Informationen entsprechend weiterzugeben sowie auf Deutsch, Englisch (und teilweise auf Arabisch) auf unserer Website bereitzustellen, ist eine weitere Herausforderung.

5) Was treibt euch an, weiterzumachen?

Vor allem das Wissen, dass die administrativen Hürden für Kunstschaffende oft sehr groß sind und es nach wie vor an verlässlichen und kostenfreien(!) Informationen mangelt, treibt uns an. Das positive Feedback, das wir von internationalen Kunstschaffenden und Veranstalter*innen erhalten, die unser Informations- und Beratungsangebot nutzen, ist natürlich ein weiterer Ansporn!

6) An welchem Ort seid ihr aktiv?

IGBK, ITI und SMartDe haben ihren Sitz in Berlin. Auf die Website touring-artists.info kann natürlich weltweit und kostenlos zugegriffen werden. Und auch das Beratungsangebot ist für jede*n Künstler*in – unabhängig vom Wohnsitz – kostenfrei zugänglich. Beratungen können persönlich in Berlin, aber auch via Email, Telefon oder Skype durchgeführt werden.

Ein wichtiger Hinweis ist aber, dass wir die Regularien innerhalb Deutschlands fokussieren – d.h. unser Angebot richtet sich an Künstler*innen, die in Deutschland leben und temporär im Ausland arbeiten (wollen) sowie an Künstler*innen aus dem Ausland, die temporär in Deutschland arbeiten oder sich hier niederlassen (wollen).

Gleichzeitig sei darauf hingewiesen, dass touring artists Teil der sogenannten Mobility Info Points, d.h. dass wir auf ein breites Netzwerk von Kolleg*innen in anderen Ländern zurückgreifen können und so, wenn nötig, Kunstschaffende an Informations- und Beratungsgebote in anderen Ländern vermitteln können.

7) Wie lautet eure Website?

www.touring-artists.info

8) Wie lautet eure E-Mail-Adresse?

info@touring-artists.info

j.gruenewald@touring-artists.info

beratung@touring-artists.info